SV Leonberg/Eltingen – TSV Wiernsheim 1:2 (0:2)

Vor der nun anstehenden Pause (Osterferien), war es heute extrem wichtig, beim Tabellenvorletzten zu punkten. Die Gastgeber präsentierten sich keineswegs wie eine Mannschaft, die nach 3 Spieltagen mit 0 Punkten dasteht. Dementsprechend wurden wir gleich zu Beginn mehrfach in die Defensive gedrängt, was der Plan eigentlich nicht war. Mit zunehmender Spieldauer jedoch, wurden wir mutiger und erste Ansätze von Offensive wurden erkennbar. In der 17. Minute dann die Führung nach einem Freistoß aus der eigenen Hälfte. Cedric schlug das Leder über die gegnerische Abwehrkette hinweg und Sem spitzelte den Ball am herauslaufenden Torhüter vorbei. Endlich, das erste Tor 2019 für unseren Stürmer. Kurz darauf ein ähnlicher Spielzug, wieder ein langer Ball auf Sem, dieses Mal jedoch wurde er kurz vor der Strafraumgrenze festgehalten (20.min.). Dem Unparteiischen blieb nichts anderes übrig als dem Leonberger Abwehrspieler die rote Karte zu zeigen. Den darauffolgenden Freistoß verwandelte Cedric gekonnt, flach, trocken, links unten. Danach hätte der TSV die Führung ausbauen können, doch die Gastgeber konnten jedes Mal klären, vorausgegangen waren jeweils Eckstöße. Gegen Ende der 1. Halbzeit wurde Leonberg/Eltingen wieder mutiger und kam auch zu Möglichkeiten, doch unsere Abwehrreihe war im Bilde und das was aufs Tor kam, war sichere Beute von Daniel. Es lief also alles wie geplant, doch in der 2. Halbzeit bekamen wir große Probleme. Die Gastgeber setzten natürlich alles auf eine Karte und drängten uns massiv in die eigene Hälfte zurück. Unverständliche Ballverluste, unnötige Fouls und lethargisches Zweikampfverhalten ermöglichten es dem Gegner in Unterzahl, das Spiel an sich zu reißen. Entlastung gab es nur selten. Patrick schloss einen gut nach vorn getragenen Angriff sehenswert ab, leider an den Pfosten. Nick wurde nach feinem Pass von Sem zurück gepfiffen, Abseits. David scheiterte am Torhüter nach schönem Flügellauf. Die Hausherren dagegen immer druckvoll und als in der 64. Minute der Schiri auf den Punkt zeigte, wurde es noch hektischer. Einen aus kurzer Distanz an die Hand bekommen Ball wertete der ansonsten sehr gut leitende Referee als unnatürliche Bewegung. Der Schütze lies Daniel keine Chance und somit stand es nur noch 1:2. Die Schlussviertelstunde war Kampf pur. Es gab noch einige brenzlige Situationen zu überstehen, so schob z.B. ein Angreifer freistehend den Ball am Gehäuse von Daniel vorbei. Durchatmen. Doch der Aufwand sollte sich lohnen, denn am Ende standen drei weitere Punkte auf der Haben Seite. Wenn auch der Erfolg heute teilweise mit viel Glück zustande kam, am Ende des Tages ist der TSV Tabellenführer nach 4 Spieltagen mit 10 Punkten und 10:5 Toren. Das hätten wahrscheinlich nicht viele so erwartet. Glückwunsch. Das nächste Spiel unserer Nachwuchskicker findet erst am 12.5.2019 um 10.30 Uhr auf heimischer Wiese statt. Gegner wir dann die SGM aus Flacht/Weissach sein.

Für den TSV ackerten heute:

Daniel Reinholz, Marius Sadler, Maik Steimle, Cedric Meeh, Kevin Jouvenal, Nils Boehm, Raphael Lutz, David Meeh, Lukas Müller, Nick Steimle, Sem, Jamal, Patrick Scharmüller