TSV Wiernsheim –SpVgg Warmbronn 4:2 (2:2)

Es läuft bei den Rot –Weißen und aktuell sogar ziemlich gut. Das zweite Heimspiel im neuen Jahr und wieder ein Dreier. Unsere Jungs begannen das Spiel sehr konzentriert und waren gut im Spiel, geduldig lief der Ball in den eigenen Reihen um auf Lücken zu warten, die der Gegner anbot, doch in der 8. Minute der Rückstand. Ein lang geschlagener Ball klatschte an die Latte und den Abpraller vollendete der Gästestürmer gekonnt. Ärgerlich, denn wir hatten genug Spieler im Strafraum, um eben das zu verhindern. Wir brauchten ein paar Minuten, um uns vom frühen Rückstand zu erholen. Der erste schön herausgespielte Angriff landete in der 15. Minute auf der linken Seite bei Niklas, der gekonnt ins lange Eck abschloss. Und nur 60 Sekunden später konnte Nils einen fast identischen Spielzug zum 2:1 vollenden, dieses Mal allerdings über die rechte Seite. Ein Doppelschlag, der Wirkung zeigte, der TSV kam in der Folgezeit zu zwei guten Möglichkeiten, doch schafften wir es nicht, das Spielgerät erneut im Kasten unterzubringen. Warmbronn versuchte immer wieder ihre Spitzen aus dem Mittelfeld mit langen Bällen zu versorgen was uns das eine oder andere Mal Probleme bereitete. Doch letztendlich konnten wir es gut verteidigen. In der 31. Minute dann der Ausgleich. Nach einem hohen Ball in den Strafraum prallten der Angreifer und Daniel zusammen und der ansonsten sehr umsichtig leitende Referee zeigte zur Überraschung aller auf den Punkt. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel. Die zweite Hälfte begann gleich Furios, vom eigenen Anspiel entwickelte sich ein blitzsauberer Spielzug über Lukas und Sem, den Nick zum 3:2 abschloss. 10 Minuten später dann das 4:2, nach einer abgewehrten Ecke landete der Ball erneut bei David, dessen zweite Hereingabe Marius per Kopf vollendete. In der restlichen halben Stunde, drängte Warmbronn auf den Anschlusstreffer, doch mit Glück und Können verteidigten wir das Ergebnis. Konterchancen unsererseits blieben leider ungenutzt. Nick, Nils und Sem hätten für klare Verhältnisse sorgen können. Somit blieb es beim Endstand von 4:2. Ein Dankeschön an Niklas, der heute ein tolles Spiel gemacht hat und mit einem Tor belohnt wurde. Erwähnenswert auch die Tatsache, dass Daniel trotz verletztem Daumen auf die Zähne biss und mit Spezialschiene ins Tor stand. Klasse. Es sieht also nach 3 Spielen sehr gut aus, 7 Punkte stehen auf dem Konto und am Sonntag geht es zur SV Leonberg/Eltingen wo wir auch punkten wollen.

Es spielten:

Daniel Reinholz, Marius Sadler, Cedric Meeh, Maik Steimle, Kevin Jouvenal, Nils Boehm, Niklas Kuhnle, David Meeh, Lukas Müller, Nick Steimle, Sem, Jamal, Rouven Hartmann, Patrick Scharmüller