TSV Wiernsheim – SGM SV Friolzheim/TSV Heimsheim 1:1

Im ersten Heimspiel der Quali-Runde, hatten wir die Mannschaft aus Friolzheim/Heimsheim zu Gast an der Lindenstraße. Nach der unglücklichen, aber verdienten Niederlage eine Woche zuvor, hatte wir uns vorgenommen, heute selbstbewusst aufzutreten.  Doch durch Krankheit einiger Spieler und Rot-Sperre hatten wir gerade mal 12 Mann an Bord. Aber die Jungs waren motiviert und schon in den Anfangsminuten war zu spüren, dass heute alle an einem Strang zogen. Die Gäste erspielten sich ein leichtes Übergewicht, doch die heute in Blau spielenden Wiernsheimer setzten Nadelstiche. Rouven, Sem und Nick hatten teilweise herausragende Chancen, konnten diese aber nicht verwerten. Auf der  anderen Seite war uns das Glück auch hold, denn die SGM vergaben ebenfalls gute Möglichkeiten. Die brenzligste Situation klärte Daniel kurz vor der Pause durch sein entschlossenes Zweikampfverhalten außerhalb des Strafraumes. Die neuformierte Abwehr stellte ihre Abstimmungsprobleme in Hälfte zwei ab und es neutralisierten sie die beiden Kontrahenten nahezu. In der Schlussphase überschlugen sich dann aber die Ereignisse. Niklas setzte in der 73. Minute zu einem Sololauf über die linke Seite an und wurde im Strafraum umgestoßen. Zum Entsetzen aller entschied der Referee auf Abstoß. Im direkten Gegenzug waren wir unsortiert, weil noch am lamentieren ob der Situation an Niklas und prompt lagen wir mit 0:1 hinten. Doch die Reaktion folgte sogleich.  Abwehrstratege Maik schnappte sich die Pille und marschierte die rechte Außenbahn entlang. Sein gut getimter Ball konnte von David erlaufen werden und dessen scharfe Flanke erreichte schließlich Patrick. Seine Direktabnahme wurde vom Abwehrspieler unhaltbar ins Gehäuse bugsiert. Eine leistungsgerechte Punkteteilung letztendlich. Am Donnertag ist Pokalspiel (15.00 Uhr) in Warmbronn, das nächste Punktspiel ist am 13.10 in Rutesheim. Vielen Dank für die Unterstützung an die zahlreichen Zuschauer und Fans.

Es spielten:

Daniel Reinholz,  Maik Steimle, Kevin Jouvenal, Jamal, Eren Payzin, Nick Steimle, David Meeh, Rouven Hartmann, Niklas Kuhnle, Sem, Patrick Scharmüller, Ahmed.

Scroll to Top