Sieg nach anfänglichen Schwierigkeiten

08.12.2019 | TSV Wiernsheim – Handballregion Bottwar SG 3 | 32:28 (17:15)

Vollzählig trafen die Werschemer Damen am letzten Sonntag daheim auf den Tabellennachbarn der Handballregion Bottwar SG 3. Nach ihrer Verletzungspause freuen wir uns auch, dass Josi wieder hochmotiviert dabei ist. Tina muss derzeit leider verletzungsbedingt aussetzen, unterstützte ihre Mädels aber von der Bank aus. 

Die Ansage von Trainerin Manuela Schrenk war klar: Es muss schnell gespielt werden, um mit Tempogegenstößen „einfache“ Tore zu machen. Doch so leicht schien es nicht zu werden.  Die Abwehr unserer Werschemer Damen zeigte einige Lücken und konnte die zwei Kreisläuferinnen der Gegnerinnen nicht in den Griff bekommen. Auch vorne hätte man mehr Torchancen nutzen müssen. So lag der TSV nach 15 Minuten mit 7:11 Toren hinten. In einer Auszeit in der 20. Spielminute appellierte Trainerin Manu noch einmal, in der Abwehr konsequenter zu sein und die Torchancen zu nutzen.  Und somit wendete sich das Blatt. Es kam bei unseren Spielerinnen an und sie legten mit 150 % los. In der Abwehr wurde durchgegriffen und somit viele Bälle herausgefunden, die in Tempogegenstöße verwandelt werden konnten. Nach und nach kamen unsere Wiernsheimerinnen immer näher an die Gegnerinnen heran und gingen somit mit 17:15 in die Halbzeit. 

Nach der Halbzeit zogen unsere Wiernsheimerinnen weiter ihr Ding durch und bauten ihren Vorsprung aus. Die letzten 10 Minuten kamen unsere Damen zwar ein bisschen ins Straucheln, aber den Sieg wollten sie sich nicht mehr nehmen lassen. Auch die 7-Meter waren für unsere Wiernsheimerinnen dieses Mal kein Problem, dank einer super Leistung von Ame, die alle 6 7-Meter im Tor versenkte. Auch unsere Torhüterin Madi hatte einen super Tag erwischt und verhinderte einige Gegentore. 

In die Winterpause geht es für unsere Mädels noch nicht. Am Donnerstag, den 12.12.2019, geht es für sie nach Affalterbach, wo um 20:15 Uhr das Spiel um das Weiterkommen im Bezirkspokal gespielt wird. Am Sonntag, den 15.12.2019, um 18:30 Uhr findet in Markgröningen dann das letzte Saisonspiel für dieses Jahr statt.  

Es spielten: 

Claudia Freiberg (Tor), Madeleine Giraud (Tor), Josephine Hauser, Inga Stradinger (2), Amelie Gruber (6/6), Helena Schwemin, Katrin Staiger (2), Ines Braun (8), Sandra Ketterl, Sabrina Gläser, Silja Braun (3), Nicole Winkler (4), Theresa Kraxner (5), Susann Sparwasser (2)

Scroll to Top