Damen 1 feiern souveränen Kantersieg

01.03. | TSV Wiernsheim – TV Markgröningen | 36:17 

Am Sonntag spielten die Damen 1 zu Hause gegen Markgröningen. Schon vor dem Spiel war klar, dass es eine sehr körperbetonte Partie werden würde. Beim Auswärtsspiel in Markgröningen konnten die Wiernsheimerinnen zwar deutlich gewinnen, mussten aber auch einiges einstecken. Um gegen Markgröningen zwei Punkte holen zu können, musste also eine konzentrierte und kämpferische Leistung her.

Die TSVlerinnen starteten gut ins Spiel und konnten sich so schnell mit 5:0 absetzen. Dann lief es leider phasenweise nicht mehr so gut. Viele Ballverluste und technische Fehler hatten zur Folge, dass der Gegner bis zum Stand von 10:7 rankommen konnte. Jetzt hieß es, sich zusammenzureißen, zu kämpfen und das umzusetzen, was trainiert worden war.

Mit einer guten Teamleistung starteten die Damen von der Platte in die zweite Halbzeit und konnten sich so immer weiter absetzen. Besonders das Wiernsheimer Tempospiel funktionierte immer besser. So konnte auch Tor für Tor per Tempogegenstoß erzielt werden. Am Ende setzten sich die TSVlerinnen souverän und deutlich mit 36:17 durch und verließen die Halle als hochverdienter Sieger. 

Ein besonderes Lob und herzlich Willkommen auch an Verena Deiniger. Sie wechselte in der Winterpause vom HC Metter/Enz nach Wiernsheim und zeigte in ihrem ersten Spiel im TSV-Trikot mit neun Toren eine tolle Leistung. Am Samstag reisen die Wiernsheimerinnen nach Tamm, wo im „Spitzenspiel um Platz zwei“ eine starke Leistung abgerufen werden muss, um punkten zu können. Dabei freuen sich die TSVlerinnen über zahlreiche Unterstützung. 

Es spielten: Claudia Freiberg, Madeleine Giraud (beide im Tor), Josephine Hauser (5), Inga Stradinger (1), Helena Schwemin (2), Ines Braun (4), Maren Broschek (1), Sabrina Gläser (1), Silja Braun (1), Tamara Weeber (2), Nicole Winkler (6), Theresa Kraxner (4), Verena Deininger (9) 

Scroll to Top