TSV-Handballerinnen kämpfen sich zurück und holen Sieg gegen Oppenweiler/Backnang

27.11.2021 | Damen 1: TSV Wiernsheim – HC Opp/BK II | 25:22 (10:14)

Nach der deutlichen Niederlage in der Vorwoche gegen den Tabellenführer aus Aldingen stand für die Wiernsheimerinnen das nächste Topspiel in der Bezirksliga Enz/Murr an. Gegen den ebenfalls stark gestarteten Mitaufsteigerinnen aus Oppenweiler/Backnang konnte sich der TSV mit einem Sieg den dritten Platz im direkten Vergleich zurückerobern.

Direkt zu Beginn der Partie zeigte sich, dass sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe begegneten und sich keines der Teams bis zum Stand von 8:8 in der 21. Minute absetzen konnte. Die Wiernsheimerinnen hätten allerdings die Chance dazu gehabt. Doch wieder einmal vergaben die TSV-Damen zu viele Chancen vom Siebenmeterpunkt. Genauer gesagt: Drei Siebenmeter-Würfe innerhalb von fünf Minuten. Hinzu kamen allgemein schlechte Abschlüsse von allen Positionen und unnötige Ballverluste im Angriff. So konnten die Gäste aus Oppenweiler/Backnang im letzten Drittel der ersten Halbzeit mit konsequent ausgespielten Tempogegenstößen mit 14:10 davonziehen.

In der Halbzeitansprache fand Trainerin Manuela Schrenk deshalb deutliche Worte. Sie appellierte an ihre Spielerinnen, sich vor allem im Abschluss mehr zu konzentrieren und zu schauen, was die gegnerische Torhüterin macht. Das schien offensichtlich zu fruchten. Denn nach der Pause zündeten die Wiernsheimerinnen den Turbo und drehten den Vier-Tore-Rückstand innerhalb von neun Minuten in eine 16:15-Führung. Bis zur 48. Minute konnten sich die TSVlerinnen sogar auf fünf Tore absetzen. Mit diesem 10:2-Tore-Lauf gelang es den Wiernsheimerinnen, den Gegnerinnen den Zahn zu ziehen. Auch, weil die Abwehr nun besser stand und die TSVlerinnen einige Bälle blocken konnten, was sonst nicht zu ihren Stärken gehört. Die Bälle, die dann doch noch aufs Tor kamen, parierte Torhüterin Alexandra Göhring mit starken Paraden. So konnten die Gastgeberinnen am Ende einen hart erkämpften, aber verdienten 25:22-Sieg feiern.

Am Samstag bestreiten die TSV-Handballerinnen ihr letztes Spiel der Hinrunde. Das Schrenk-Team spielt dann um 18.00 Uhr gegen den Tabellenvorletzten in Tamm und will dort den dritten Tabellenplatz verteidigen.

Es spielten: Alexandra Göhring, Claudia Freiberg (beide im Tor), Helena Schwemin, Tina Türksch (3), Daniela Mittner, Verena Deininger (6/1), Katrin Staiger (2), Ines Braun (3), Tamara Weeber, Silja Braun (2), Sabrina Gläser, Nicole Schmitt (7), Susann Sparwasser (2)

Scroll to Top