Frühes Pokalaus gegen den TV Mundelsheim

TSV WIERNSHEIM – TV MUNDELSHEIM | 15:18 (6:10)

 

Frühes Pokalaus gegen den TV Mundelsheim

Am vergangenen Samstagabend starteten die Damen des TSV Wiernsheim mit ihrem neuen Trainer Bernhard Czöczock im ersten Pokalspiel in die Saison. Nach einer weniger erfolgreichen Runde war es an der Zeit, den Fans und sich selbst zu zeigen, dass man das Handballspielen nicht verlernt hatte. Wie es der Zufall so wollte traf der TSV in der ersten Runde des Bezirkspokals auf den altbekannten Gegner Mundelsheim, mit dem man in der vergangenen Saison bereits große Schwierigkeiten hatte. Trotz dessen ließen sich die Wiernsheimer Damen keine Angst machen und nutzen das Spiel, um die eigenen Fähigkeiten zu verbessern, und um die neuen Spielzüge dem Praxistest zu unterziehen.

In den ersten Minuten schien man wieder in alte Muster zu verfallen, sodass der TV Mundelsheim gleich mit drei Toren davonziehen konnte. Doch so leicht wollte es die Damenmannschaft des TSV den Gegnerinnen nicht machen. Im Angriff versuchte man die Auslösehandlungen aus dem Training umzusetzen und konnte so einige Lücken herausspielen. Doch leider scheiterten viele der erkämpften Torwürfe an der gegnerischen Torfrau oder dem Pfosten. In der Abwehr gab es immer wieder einige Unstimmigkeiten und man war zu offensiv, sodass die Kreisläuferin des TV Mundelsheim oft übersehen wurde und problemlos angespielt werden konnte. Doch auch unsere Torfrauen übergaben das Tor nicht kampflos und glänzten mit einigen schönen Paraden.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Abwehrverhalten der Wiernsheimerinnen konsequenter und aggressiver, sodass das Spiel der Mundelsheimerinnen immer öfter unterbrochen werden konnte. Und auch wenn weiterhin viel zu viele Torchancen vorne vergeben wurden, gelang es  den Rückraumspielern trotz allem, noch einige Treffer zu erzielen. So lag zehn Minuten vor Spielende der TV Mundelsheim mit nur einem Treffer in Führung, jedoch hatten die Mundelsheimerinnen letzten Endes den längeren Atem und die bessere Chancenverwertung, sodass sie das Spiel für sich entscheiden konnten.

Auch wenn die Wiernsheimer Damen nun aus dem Pokal ausgeschieden sind, kann man das Spiel als gelungenen Saisonauftakt betrachten – vor allem wenn man bedenkt, dass die Damen des TSV bereits ein Trainingslager in den Knochen stecken hatten.Nun gilt es, bis zum ersten Punktspiel an den Feinheiten zu arbeiten, um dann in zwei Wochen an die Leistungen des Pokalspiels anzuknüpfen und in eine erfolgreiche Runde zu starten.

Für den TSV Wiernsheim spielten:
Alexandra Göhring (Tor), Madeleine Giraud (Tor), Josephine Hauser (4/1), Tina Türksch (1), Liesa Rother (3), Amelie Gruber (1/1), Helena Schwemin, Carmen Bach (2), Ines Braun (3), Sandra Ketterl, Silja Braun (1), Inga Stradinger, Judith Ferenczy, Susann Sparwasser

Scroll to Top