Damen 1 brechen den Asperger-Fluch

27.10.2018 | TSV Asperg 2 – TSV Wiernsheim | 20:27 (10:15)

Am Samstagnachmittag gelang es den Damen aus Wiernsheim zum ersten Mal, ein Punktspiel in der Asperger Rundsporthalle zu gewinnen.

Die Mannschaft startete motiviert ins Spiel, schließlich wollte man zeigen, dass man es besser kann, als man es im vorherigen Spiel zeigte. Im Angriff gelang es den Damen aus Wiernsheim endlich, technische Fehler zu vermeiden und ihre Chancen zu nutzen. Außerdem setzten die Damen die im Training erlernten Elemente um, sodass im Angriff auch mal der Kreisläufer gesehen und angespielt wurde. Auch die Abwehr stand von Beginn an stabil und mit einer gut aufgelegten Torhüterin gelang es den Wiernsheimerinnen bereits nach 10 Minuten beim Stand von 3:8, sich deutlich abzusetzen. Im Gegensatz zu den vorherigen Spielen wurde dieser Vorsprung auch nicht mehr aus der Hand gegeben. So zeigte die Anzeigetafel beim Seitenwechsel einen Stand von 10:15 an.

Die Halbzeitansprache war klar: Weiterspielen wie in der ersten Halbzeit und das Spiel nicht wieder aus der Hand geben, um sich endlich selbst mit 2 Punkten zu belohnen.

Direkt nach dem Seitenwechsel konnten die Wiernsheimer Damen sich durch zwei Tore von Liesa Rother weiter auf 10:17 absetzen. Die Vorgaben aus der Halbzeitansprache wurden erfolgreich umgesetzt, sodass das Gästeteam diesen Vorsprung nicht mehr aus der Hand gab und es nach 60 Minuten 20:27 stand. Die Freude war groß, denn endlich konnten die Wiernheimerinnen sich und ihren Trainer mit 2 Punkten belohnen.

Nun gilt es, mit dem Sieg im Rücken in das nächste Spiel in heimischer Halle gegen HSG Sulzbach-Murrhardt (31.10.2018, Anpfiff 20.00 Uhr) zu starten.

Es spielten: Alexandra Göhring (Tor); Josephine Hauser (3), Tina Türksch (2), Liesa Rother (8/3), Amelie Gruber (3), Carmen Bach (4), Ines Braun (4), Sandra Ketterl, Inga Stradinger (1), Silja Braun, Susann Sparwasser (2)

Scroll to Top