Damen 1 sichern sich ihre ersten Punkte

14.10.2018 | TSV Wiernsheim – HG Steinheim-Kleinbottwar 2 | 24:20 (13:11)

Am Samstag, den 14.10.2018, empfingen die Damen 1 den HG Steinheim-Kleinbottwar. Die Mannschaft wollte eine Reaktion auf das letzte Spiel gegen den HB Ludwigsburg 3 zeigen, welches nur mit 2 Toren verloren wurde, und von Anfang an konzentriert und kämpferisch in die Partie starten. Die Ansage des Trainers Trainer Bernhard Czöczock war klar: Schnell von hinten raus mit gutem Zusammenspiel ohne Alleingänge die Tore in das gegnerische Tor zu katapultieren.

Die ersten 20 Minuten konnte die Ansage des Trainers leider nicht umgesetzt werden. Die Gegner des HG Steinheim-Kleinbottwar konnten sich aufgrund der vielen Fehlpässe und der schlechten Abwehrleistung der TSVlerinnen bis auf 3 Tore absetzen. Danach ist die Bombe geplatzt. „Die Mädels des TSV Wiernsheim sind kampfstark und lassen sich nicht so leicht unterkriegen.“ Durch fünf hintereinander folgende Tore durch Sandra Ketterl, Carmen Bach, Josephine Hauser und Silija Braun ohne Gegentore konnte sich der TSV Wiernsheim verdient mit einer (13:11) Führung in die Halbzeit verabschieden.

In der Halbzeit wurde der Mannschaft noch einmal nahegelegt, sich auch mal etwas zuzutrauen. Gesagt getan. Die 2. Halbzeit wurde gleich konzentriert und kämpferisch angegangen. Die Goalgetterin des Tages war Ines Braun, die mit ihren 7 Toren ein deutliches Durchsetzungsvermögen gegen die Steinheim-Kleinbottwarer Abwehr bewies. Der Vorsprung konnte, trotz der 3 verschossenen 7 Meter, immer weiter ausgebaut werden und führte letztendlich zu einem Sieg von (24:20). „Endlich konnte mal wieder ein Sieger-Selfie die Runde machen.“

Nun gilt es das neu gewonnene Selbstbewusstsein in die nächste Partie gegen den HC Oppenweiler/Backnang mitzunehmen und noch konzentrierter und mit der richtigen Härte in das Spiel zu gehen. Die Mädels des TSV Wiernsheim würden sich über reichliche Zuschauer bei Ihrem nächsten Auswärtsspiel in Backnang sehr freuen (21.10.2018, Anpfiff 16:45 Uhr).

Es spielten:

Alexandra Göhring, Madeleine Giraud (Tor), Josephine Hauser (4), Tina Türksch (1), Liesa Rother (4), Amelie Gruber, Carmen Bach (5), Ines Braun (7), Sandra Ketterl (1), Inga Stradinger (1), Silja Braun (1)

Scroll to Top