Damen 1 erkämpfen sich den Sieg

18.11.2018 | TSV Wiernsheim – HSG Strohgäu 3 | 25:17 (10:9)

Am vergangenen Sonntag empfingen die Damen 1 die HSG Strohgäu 3.

Die Ansage des Trainers Bernhard Czöczock war von Beginn an klar: Die Abwehr muss heute alles geben. Die Arme müssen nach oben und die Gegner müssen unterbrochen werden.

So starteten sie konzentriert in die erste Halbzeit. Im Angriff lief der Ball schnell und die Wiernsheimer Damen konnten die vorhandenen Lücken mit Torerfolg nutzen. In der Abwehr zeigten sie eine gute Leistung. Nach einer Auszeit der Gegnerinnen kam allerdings der Einbruch im Wiernsheimer Spiel, denn sie wollten das Tor einfach nicht mehr treffen. Zudem verletzte sich Mittespielerin Ines zum Leidwesen der Mannschaft am Fuß. Bis zur Halbzeitpause war es ein Hin und Her und keine der Mannschaften konnte sich absetzen. So ging es mit 10:9 in die Pause.

In der Halbzeitansprache appellierte Trainer Bernhard noch einmal an seine Spielerinnen, in der Abwehr konsequenter zu arbeiten und weiter zu verdichten, damit der Gegner keine Chance auf eine Lücke hat. Auch sollte das Tor wieder getroffen werden.

Die 2. Halbzeit wurde konzentriert und kämpferisch angegangen, sodass die TSVlerinnen ihre Führung auf 5 Tore ausbauen konnten. Diesen Vorsprung gaben die Gastgeberinnen nicht mehr her und gewannen am Ende verdient mit 25:17.

Nächsten Samstag, den 25.11.2018 geht es um 13:00 nach Oberstenfeld, wo sich die Damen 1 über ein paar mitreisende Zuschauer freuen.

Es spielten: Alexandra Göhring (Tor), Madeleine Giraud (Tor), Josephine Hauser (4), Tina Türksch (3), Liesa Rother (5/3), Amelie Gruber (1), Carmen Bach (4), Ines Braun (1), Sandra Ketterl, Inga Stradinger (1), Silja Braun (2), Susann Sparwasser (4)

Scroll to Top