Knappe Niederlage der C-Jugend-Mädels vor heimischem Publikum

18.11.2018 | TSV Wiernsheim – TSV Oberriexingen | 17:18 (7:10)

Am Sonntagmittag hatte die weibliche C-Jugend ihr zweites Heimspiel in dieser Saison.

Schon zu Beginn hatte man Schwierigkeiten mit der offensiven Abwehr der Oberriexingerinnen, aber trotzdem gelang es, das ein oder andere Mal, einen einlaufenden Außen anzuspielen oder selber die Lücke in der Mitte zu suchen. Jedoch bereiteten die zwei Kreisspielerinnen des Gegners den Mädels aus der C-Jugend einige Probleme, wodurch dann die Oberriexingerinnen bis zur Halbzeit mit drei Toren davonziehen konnten.

So leicht wollte man das Spiel vor heimischem Publikum aber nicht aus der Hand geben und startete mit neuem Elan in die zweite Hälfte. Nun stimmte die Absprache in der Abwehr und auch der Gegner wurde früher angenommen. Nur im Angriff wusste man immer noch nicht so Recht, wohin mit dem Ball. Erst als die Mädels angefangen haben konsequenter durchzuspielen und auch mal nach Außen zu schauen, fielen die Tore und so stand es 7 Minuten vor Schluss 16:16.

Dann aber wurde die Aufregung immer größer und Bälle wurden unsauber gespielt oder vom Gegner herausgefangen, so dass man sich selbst und die Fans leider nicht mit einem Sieg belohnen konnte. Nächstes Mal gilt es also, an die Leistung aus der zweiten Halbzeit anzuknüpfen und am Ende die Ruhe zu bewahren.

Es spielten: Natalie Grgic (Tor), Emily Ehmke (3), Nina Volkmann, Cindy Le (5), Nele Beranek (2), Lea Metzger, Antonia Krauss, Elisabeth Wankmüller (5), Anna Mürle (2), Sarah Marx, Leonie Beranek

Scroll to Top