Nichts zu holen bei der HSG Sulzbach-Murrhardt

13.01.2019 | HSG Sulzbach-Murrhardt 2 – TSV Wiernsheim 2 | 24:18

Am Sonntagvormittag begaben sich die Damen 2 des TSV Wiernsheim nach Murrhardt, um ihr erstes Spiel nach der Weihnachtspause zu bestreiten. Dies sollte das erste Spiel gegen den HSG Sulzbach-Murrhardt 2 sein. Erschwerend kam hinzu, dass die TSV-Damen den Damen des HSG zahlenmäßig unterlegen waren.

Zunächst sah es recht ausgeglichen aus. Jedoch konnten die Gegner ein 1:0 in der dritten Minute zu einem 17:10 in der ersten Halbzeit ausbauen. Ein schneller Angriff überrumpelte die TSV Damen nicht nur einmal. Dazu gestaltete sich der Angriff schwierig, da man durch die dichte 6:0 Deckung nicht so recht hindurch kam. Zur Halbzeit waren die Kondition sowie die Motivation grenzwertig. Jedoch raffte sich die Mannschaft noch einmal auf und konnte ihre Abwehr in der 2. Hälfte des Spiels verbessern. Für eine Aufholjagd reichte es leider nicht und so endete das Spiel mit einem 24:18 für den Gegner.

Für das Rückspiel am 20.02. besteht jedoch Hoffnung. Eine vollere Bank, Motivation und der Heimvorteil lässt auf ein besseres Spiel hoffen.

Es spielten:

Im Tor: Claudia Freiberg

Im Feld: Daniela Mittner (1), Benita Kazenmaier (2), Helena Schwemin (2), Sarita Scholl (1), Maren Broschek (4/2), Tamara Weeber (3), Stefanie Kantor, Sabrina Gläser (5/1)