Hart erkämpfte 2 Punkte für die Damen 2

24.11.2019 I TSV Wiernsheim 2 – HSG Sulzbach-Murrhardt | 17:15 (4:7)

Am vergangen Sonntag hießen die Damen 2 des TSV Wiernsheim die HSG Sulzbach- Murrhardt in der Lindenhalle willkommen.
Schon vor dem Spiel war klar, dass es nicht leicht werden würde, Punkte zu holen. Die Ansprache des Trainers Fabian Buntak war eindeutig: in der Abwehr sprechen und einander aushelfen.

Mit Motivation und einem starken Kampfgeist gingen die Wiernsheimer Mädels in die erste Halbzeit.
Durch ein gutes Zusammenspiel und eine starke Abwehr gelang es den Mädels des TSV in Führung zu gehen. Doch die Gegenerinnern gaben nicht so leicht auf, sodass die Führung auf die Seite von Sulzbach- Murrhardt wechselte. Durch Ballverluste, verworfene Siebenmeter und fehlende Konzentration auf Seiten des TSV konnten die Damen der HSB ihre Führung ausbauen. In einer kurzen Auszeit forderte Fabi die Mädels nochmal auf, weiter zu kämpfen und das Spiel nicht aus der Hand zu geben. Durch die starke Torfrau Sarah Böhringer fiel es den Gegnerinnern immer schwerer, die Führung weiter auszubauen und so ging es mit 4:7 in die Pause.

Die Ansprache in der Halbzeitpause war eindeutig. Mit viel Ehrgeiz, Konzentration, guter Abwehrarbeit und genauen Torabschlüssen das Spielfeld mit einem Sieg zu verlassen. Der Kampfgeist zeigte sich in der Abwehr, wo um jeden Ball gekämpft wurde. Im Angriff wurden die Lücken genutzt und die Abschlüsse gezielt beendet. Die TSVlerinnen konnten einen Gleichstand erzielen. Die letzten 13 Minuten waren für die Wiernsheimerinnen, sowie für die Fans, sehr nervenaufreibend. Hier noch mal ein Dankeschön an die Fans, die die Mädels von der Tribühne aus unterstützt haben. Allerdings gaben die Damen des HSGs nicht kampflos auf. Beide Mannschaften gaben in den letzten entscheidenden Minuten noch mal alles und zeigten ihr Können. Doch die Abwehr, der Zusammenhalt und der Kampfgeist der TSV Mädels siegte und sie entschieden das Spiel für sich.


Ihr habt super gekämpft und gezeigt, dass auch eine junge Mannschaft mithalten kann.

Es spielten: Anna Luff (2), Melissa Schwarz, Benita Katzenmaier, Tamara Weber (1), Beatrice Greger (5), Linda Volkmann (2), Maren Broschek (3), Leonie Metzger (2), Selina Zundel, Jule Herzog (1), Katharina Feil, Daniela Mittner, Helen Müller (1), Sarah Böhringer (Tor)

Scroll to Top