TSV I gegen TSV Phönix Lomersheim II, 5:1

Zum Abschluss des Spieltags empfing unsere erste Elf aus Wiernsheim den Nachbarn aus dem Enztal. Gegen die 2. Mannschaft des TSV Phönix Lomersheim wollte unsere Mannschaft mal wieder punkten und auf dem heimischen Kunstrasen die Fans glücklich machen. Coach Eules Marschroute war sofort zu Beginn zu erkennen. Der TSV hatte sich viel vorgenommen und lief die Lomersheimer früh an. Mit viel Laufbereitschaft und Einsatz sollten so die Phönixer unter Druck gesetzt werden und im Idealfall der Ball erobert werden. Zwar funktionierte die Taktik sehr gut, jedoch hatte Lomersheim gleich zu Beginn die erste riesige Chance. Durch einen langen Ball konnte sich der Gast befreien und lief auf die Grundlinie des TSV-Tors. Hier wurde der Ball in den Rückraum gelegt und abgeschlossen. Jedoch parierte Fabian Reinholz im TSV-Tor stark und verhinderte einen Rückstand. Der TSV reagierte aber prompt und Joshua Straßer spielte einen Zuckerpass auf David Zywicki. Da die Lomersheimer zu weit aufgerückt waren hatte dieser freien Lauf und ließ sich vor des Gegners Kasten nicht zwei Mal bitten. 1:0 für den TSV.

Dieser hatte nun Blut geleckt und eroberte immer wieder durch das Pressing die Bälle der Lomersheimer. Diese wurden dauergestresst. Die Folge war, dass Fabian Luksch aus 25 Metern den Ball bekam und diesen mit einem wuchtigen Schuss im Tor der Lomersheimer unterbrachte. 2:0. Kurz darauf wurde Max Dettinger im Strafraum des Gegners zu Fall gebracht, ohne dass dies der ansonsten sehr gut leitende Schiedsrichter geahndet hatte. Sebastian Straßer reagierte aber prompt, nahm sich den Ball, tanzte mehrere Gegenspieler aus und schloss souverän ab. 3:0 für den TSV. Nachdem Joshua Straßer noch mit einem sehenswerten Lupfer am gegnerischen Torwart scheiterte, nahm der TSV etwas das Tempo aus der Partie. Das wurde natürlich sofort bestraft und kurz vor der Halbzeit konnte Lomersheim verkürzen. Somit ging es mit einem 3:1 in die Halbzeit. Ob des etwas gefährlichen Halbzeitergebnisses und des Gegentreffers kurz vor der Halbzeit war man gewarnt. So stimmte man sich auf eine harte zweite Halbzeit ein und versuchte durch das Pressing zügig einen weiteren Treffer zu erzielen. Kurz nach Wiederanpfiff zog man dann Lomersheim den Zahn. Aus etwa 30 Metern schoss Sebastian Straßer den Ball mit einer wahnwitzigen Flugbahn den Ball auf des Gegners Tor. Der Ball schlug ein und man führte mit 4:1. Lomersheim brachte im Folgenden außer einen Pfostentreffer nichts mehr zustande und der TSV konnte sich auf seine sichere Defensive verlassen. Tim Dettinger und Joshua Straßer scheiterten nochmals mehr an sich selbst als an den Gegnern und trafen beide das Tor nicht. Anders machte es dann der eingewechselte Jonas Braun und köpfte nach schöner Flanke von Sebastian Straßer das Leder in die Maschen. In der Schlussminute hatte dann nochmal Joshua Straßer die Chance zum 6:1. Sein Abschluss nach Eckball Luksch klatschte aber an den Außenpfosten.

Nichts desto Trotz hatte der TSV die Lomersheimer verdient, auch in der Höhe, geschlagen. Jeder kämpfte für jeden und es machte auch richtig Spaß, den Fußball der Jungs anzuschauen. Jetzt gilt es, adäquat in die Rückrunde zu starten und mit einem guten Gefühl in die Winterpause zu gehen. Nächste Woche trifft unsere Elf auf die Zweitvertretung der Illinger. Wir hoffen auf die zahlreiche Unterstützung unserer Zuschauer und bedanken uns für die Unterstützung gegen Lomersheim.

Es waren dabei:

Fabian Reinholz (T), Phillip Deptula, Sebastian Zywicki, Kevin Braun (C), Felix Grinder, David Zywicki, Fabian Luksch, Joshua Straßer, Sebastian Straßer, Tim Dettinger, Max Dettinger, Max Dienstbier, Jonas Braun, Patric Schwarz, Andre Wagner, Mike Pirnbaum (ETW)

Fotos made by Johann Reinholz

Scroll to Top