Damen sichern sich weiteren Sekt durch Kontersieg gegen die SG Weissach

08.02.2020 | TSV Wiernsheim – SG Weissach | 32:15 (16:9)

Vergangenen Samstagabend stand für die Damen des TSV Wiernsheim das Rückspiel gegen die Mannschaft der SG Weissach an. Die späte Spielzeit lies unschöne Erinnerungen an das Hinspiel zu, welches mit nur einem Tor knapp für sich entschieden wurde. In den Spielen zu diesen ungewöhnlich späten Anspielzeiten konnten unsere Damen meist nicht überzeugen.

Das erste Viertel des Spiels gestaltete sich ähnlich ausgeglichen wie im Hinspiel. Einige technische Fehler und vergebene Torchancen. So stand es in der 15. Spielminute lediglich 6:5. Doch dann zeigten die Damen was sie wirklich können. In der Abwehr wurde ballorientiert agiert, was zu einfachen Tempogegenstoßtoren führte. Auch im Positionsspiel konnte man durch einfaches Stoßen Lücken herausspielen, welche erfolgreich genutzt wurden. So gelang es den Damen des TSV mit einem 16:9 Halbzeitstand die Seiten zu wechseln.

In der zweiten Halbzeit knüpften die Wiernsheimerinnen nahtlos an ihre Leistung aus der ersten Hälfte an. Dank der gutaufgelegten Torfrauen und einer weiterhin stark agierenden Abwehr ließen die TSVlerinnen nur noch sechs Gegentreffer zu. Somit gelang es der Damenmannschaft, die schlechte Leistung aus dem Hinspiel wieder gut zu machen und das Spiel mit 32:15 für sich zu entscheiden.

An dieser Stelle wollen wir uns bei Susann bedanken und uns verabschieden, da sie aufgrund eines Auslandssemesters den Rest der Saison ausfällt. Vielen Dank für deinen Einsatz und viel Spaß!

Nächsten Samstag spielen unsere Damen auswärts gegen Oppenweiler/Backnang 2, welche mit lediglich drei Niederlagen die Tabelle anführen. Hier gilt es, an die Leistung des vergangenen Spiels anzuknüpfen, schließlich will man mit einem Sieg aus der Partie gehen.

Es spielten:
Claudia Freiberg, Madeleine Giraud (beide im Tor); Josephine Hauser (3), Tina Türksch, Inga Stradinger, Amelie Gruber (3/1), Ines Braun (9/4), Maren Broschek (1), Sabrina Gläser (2/2), Silja Braun (2), Tamara Weeber (2/1), Nicole Winkler (4), Theresa Kraxner (1), Susann Sparwasser (5)

Scroll to Top