Knappe Niederlage der Herren gegen ungeschlagenen Tabellenführer

08.02.2020 | TSV Wiernsheim – TSF Ditzingen 4 | 21:23 (10:12)

Nach vier Wochen Spielpause stand der ungeschlagene Tabellenführer aus Ditzingen in die Lindenhalle. Nachdem das Hinspiel mit einer deutlichen Niederlage endete (36:22), starteten die TSVler mit entsprechender Anspannung in die Partie. Mit starkem Kampfgeist und konzentrierter Spielweise konnten die Handballer aus Wiernsheim vor heimischen Publikum für ein spannendes und ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe sorgen.Vor allem die starke Abwehr, zusammen mit der super Leistung des Torhüters Adrian Machauer, der allein vier Siebenmeter vereitelte. Das zwang den Gegner in Bedrängis und führte zu einer härteren Gangart. Leider war auch der Schiedsrichter mit dieser Situation oft überfordert. Die Zahl der Hinausstellungen (8) spricht für die Härte des Spiels. Nichtsdestotrotz ließen sich die Handballer des TSV Wiernsheim nicht aus der Ruhe bringen und trugen auch im Angriff einen konzentrierten Handball vor. Bis zur 46. Minute war die Partie ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. In den letzten 15 Minuten verließ die Wiernsheimer etwas das Glück. Zwei 2-Minutenstrafen und ein verworfener Siebenmeter verhalfen den Gegnern aus Ditzingen zu einem kleinen Vorsprung, der bis zum Ende der Partie leider nicht mehr aufgeholt werden konnte. Alles in Allem war es ein spannendes Match. An die hier gezeigte Leistung kann für die nächsten drei verbleibenden Spiele angeknüpft werden.  

Es spielten: 
Stephan Bellon, Adrian Machauer (beide im Tor), Simon Martin (3);  Kaspar Kraxner (3); Julius Haug (1); Thorsten Meier (1); Christian Gunzelmann; Tim Wein (1); David Ullmann (5); Steffen Petrovits (2); Kilian Marquardt; Fabian Buntak (3); Dennis Pfaffenbach (1); Lukas Augsten (1)
Trainer: Christopher Härlin; Daniel Fischer

Scroll to Top