Revanche missglückt – wieder kein Sieg der weibl. B-Jugend

07.03.2020 TSV Oberriexingen – TSV Wiernsheim 26:9 (16:4)

Am vergangenen Samstag reisten die Mädels der B-Jugend zu ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison zum Quasi-Nachbarn aus Oberriexingen. Im Vorfeld war klar: Nur ein hoher Sieg kann die Chance wahren, den letzten Tabellenplatz doch noch abzugeben. Leider war schon nach wenigen Minuten klar, dass dieses Vorhaben heute leider nicht glücken wird. Leider reisten die Wiernsheimer Mädels auch dezimiert an und somit ergaben sich einige Positionswechsel, die leider nicht immer fruchteten.  Die Gegnerinnen spielten wie gewohnt schnell nach vorne. Ihr Umschaltspiel erwies sich wieder als Erfolgsrezept, denn viele Tore erzielten sie durch einfache Tempogegenstöße und somit hieß es zur Halbzeit 16:4 für Oberriexingen.

In der Halbzeit versuchte der Trainer nochmal alles, um den Abstand geringer zu gestalten. Er stellte wieder um und war überrascht, denn manche Spielerinnen spielten auf ihrer neuen Position richtig  gut nach vorne und versuchten alles. Doch leider ging es so weiter wie in der ersten Halbzeit: Die Mädels waren im Angriff leider zu ungefährlich und warfen den Ball öfters einfach weg. Die Gegnerinnen spielten weiterhin schnell und sicher nach vorne und zogen Tor um Tor davon. Somit hieß es am Ende verdient 26:9 für die Gegnerinnen aus Oberriexingen.

Am nächsten Sonntag empfangen die TSV-Mädels zu ihrem letzten Spiel der Saison die Mädels aus Asperg. Das wird leider wieder keine leichte Aufgabe werden, aber Trainer Daniel Schäfer hofft, dass die Mannschaft dieses Mal vollzählig antritt und alle zusammen noch einmal viel Spaß beim Handballspielen haben.

Es spielten: 
Natali Grgic (Tor); Cindy Le (5/1) , Mira Kirschner (1), Anna Mürle, Sarah Marx, Leonie Beranek (2), Lea Metzger, Nele Beranek, Sophia Meeh (1)

Scroll to Top