TSV Enzweihingen 2 gegen TSV Wiernsheim 2, 3:2

In der ersten Halbzeit spielte der TSV Wiernsheim besser. Die schnellen außen (Felix Grinder und Lucas Roller) wurden immer wieder gesucht und konnten mit ihren hereingaben Nadelstiche setzten, nur leider wurden diese Chancen noch nicht genutzt. Auch eine schöne Aktion war durch Gianluca Fronte. Er tunnelte seinen Gegenspieler und versuchte sich aus Spitzem Winkel - der Torwart konnte jedoch den Schuss durch eine gute Parade abwehren. Und wie es dann kommt setzt sich ein Enzweihinger kurz vor der Pause durch mehrere durch und wurde dann im Strafraum durch ein Faul gestoppt. Der anschließende Elfmeter wurde verwandelt und so ging es mit 1:0 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit war das Spielgeschehen unverändert. Wiernsheim immer wieder am Drücker und so konnte Felix Grinder in der 54. Minute zwischenzeitlich das Spielergebnis ausgleichen.

Wiernsheim hatte auch danach mehr vom Spiel nur kam Enzweihingen durch paar Konter auch zu Chancen. Durch eben einen solchen Konter wurde wieder ein Strafstoß herausgeholt und auch wieder verwandelt. So stand es nach 60 Minuten 2:1. Leider konnte Enzweihingen den Vorsprung in der 71. Minute auf 3:1 erhöhen. Die Wiernsheimer gaben aber nicht auf und spielten so weiter. In der 81. Minute gab es auch nochmal durch das 3:2 von Martin Kovalnogov Hoffnung auf einen Punkt. Nach guter Flanke von außen köpfte dieser den Ball schön in den Winkel.

Mehr gelang nicht mehr und so war das dann auch der Entstand.

Auf dieser Vorstellung kann aufgebaut werden, sodass dann hoffentlich bald die Punkte kommen.

 

Es waren dabei:

Dominik Dettinger, Jochen Schrafft, Bogdan Nutescu, Andre Wagner, Max Dienstbier, Felix Grinder, Lucas Roller, Gianluca Fronte, Christos Telios, Marcel Meyering, Maximilian Dettinger, Paul Smurygin, Martin Kovalnogov

Scroll to Top