Familienfeier-Feeling beim Saisonabschluss

Endlich, nach zwei Jahren Pause, konnten die Handballerinnen und Handballer des TSV Wiernsheim dieses Jahr wieder ihren Saisonabschluss in der Lindenhalle feiern.
Nachdem am 7. Mai beide aktiven Mannschaften ihre letzten Spiele absolviert hatten, wurde das Spielfeld kurzerhand zum Bankett-Saal und die Stuhl-Garage zur Bar umgebaut, um den Abend gebührend ausklingen zu lassen. Nachdem alle Teilnehmenden ihren Testnachweis vorgezeigt hatten, sorgte unser Festausschuss wieder höchst persönlich für die leckere Verköstigung der zahlreichen Gäste und schien die Rückkehr in die Lindenhalle-Küche fast schon zu genießen. Danke euch allen, es war wieder einmal super lecker!

Nach dem Abendessen ergriff Abteilungsleiter Fabian das Wort und blickte auf das vergangene Jahr zurück. Insbesondere die große Lücke, die aktuell zwischen der ältesten Jugend und den Aktiven klafft, bereite ihm Sorge, ebenso wie die durch die Pandemie verschärfte Finanzsituation. Er war sich jedoch auch sicher: Wenn das jemand stemmen kann, dann wir! Denn was auch klar wurde, war die Tatsache, dass die Abteilungsmitglieder und Ehrenamtlichen in den vergangenen Jahren Tolles geleistet und den widrigen Rahmenbedingungen bestmöglich getrotzt hatten. Insbesondere unsere Jugendtrainer*innen gaben alles, um ihre Spieler*innen bei Laune zu halten, was Chris und Beni im Namen unserer Jugendleitung betonten. Als kleinen Dank gab es für alle Trainer*innen ein kleines Präsent, einen großen Applaus aus der Runde sowie einen gemeinsamen Ausflug, den sie ganz nach ihren Wünschen gestalten dürfen. Danke für euer riesen Engagement - ihr seid die Besten!

Auch für unsere Schiris Fabian, Niklas, Vincent und Beatrice gab es ein großes Dankeschön, denn durch den anhaltenden Schiri-Mangel, der in der Pandemie nochmal verschärft wurde, übernahmen insbesondere die jungen Schiris einen Großteil der Spiele, um ihre älteren Kolleg*innen zu entlasten. Beatrice unterbrach sogar nach einem Aufruf des Verbandes ihren Schiri-Ruhestand und griff wieder zur Pfeife. Herzlichen Dank für euren Einsatz!!

Zuletzt dankte Fabi noch Spielleiterin Jule und Media-Team-Mitglied Alex, die in dieser Saison durch die vielen Spielverschiebungen, Spielabsagen, Spielplanänderungen, Corona-Verordnungen und Infomaterialien immer wieder gefragt waren und oft sehr kurzfristig tätig werden mussten. Dafür gab es auch für die beiden noch ein kleines Dankeschön und einen Applaus aus der Menge.

Dann ergriff Niklas als Mannschaftsverantwortlicher der Herren das Wort und sprach aus, was insbesondere allen Aktiven schon seit Beginn der Pandemie auf dem Herzen lag: Ein riesengroßes DANKESCHÖN an Fabi, verbunden mit einem Gutschein für die Therme. Keiner kann mehr die unendlich vielen Stunden zählen, die Fabi damit verbrachte, um diese Saison möglich zu machen. Verordnungen mussten fast im Wochenrhythmus gewälzt und zusammengefasst werden; die Halle für den Spielbetrieb präpariert, abgeklebt und beschildert werden; zahlreiche Abstimmungen mit dem Ordnungsamt der Gemeinde standen am, um die einzelnen Stufen des Wiedereinstiegs und des Spielbetriebs abzuklären. Vom Hygienekonzept gibt es inzwischen wohl fast mehr Versionen, als der VfB Punkte in der Bundesliga sammeln konnte. Und das ist nur ein Bruchteil dessen, was Fabian, fleißig unterstützt von Vize-Abteilungsleiterin Anna, in den vergangenen zwei Jahren für seine Abteilung stemmte, damit viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihren Lieblingssport weiter nachgehen konnten! DANKE, FABI! Ohne dich wäre das alle nicht möglich gewesen und wir alle sind dir dafür sehr dankbar!!!

Zu guter Letzt nutzen auch die aktiven Mannschaften den Rahmen, um sich bei ihren Trainer*innen zu bedanken. So gab es einen Gutschein für den Herren-Trainer Harry Adler, der auch nächste Saison wieder an der Seite seiner Herren stehen wird. Daniel Schäfer wurde von Vize-Abteilungsleiterin Anna in den (vielleicht ja auch nur vorübergehenden) Ruhestand verabschiedet, nachdem er zahlreiche Jahre diverse Jugendmannschaften und zuletzt die Damen 2 trainiert hatte. Und die Damen hatten bereits am Ende ihres letzten Spiels dem Trainer-Gespann Manuela Schrenk und Fabian Buntak einen Präsentkorb samt Gutschein zur gemeinsamen Unternehmung überreicht und sich ebenfalls freudig gezeigt, dass die beiden nächstes Jahr wieder an Bord sind.

Nach all den Worten war es schließlich Zeit für das Nachtischbuffet und natürlich die lang ersehnte Eröffnung der Bar. Bis spät in die Nacht wurde gequatscht, getanzt, gefeiert und in Erinnerungen geschwelgt. Am Bier-Pong-Tisch wurde das ein oder andere Generationen-Duell ausgetragen und DJ Glühwein heizte den Tanzwütigen in der Bar richtig ein. Ein gelungener Ausklang ganz im Sinne einer großen Familienfeier - so und nicht anders lieben wir unsere Abteilung!

Bis zur nächsten Saison!

Scroll to Top