TSV-Damen kassieren erwartet deutliche Niederlage beim Tabellenführer

01.11.2022 | TV Möglingen 2 - TSV Wiernsheim 37:16 (21:9)

Nur drei Tage nach dem hart erkämpften Unentschieden in Marbach/Rielingshausen waren die Wiernsheimer Handballerinnen beim TV Möglingen 2 gefordert. Die Erwartungen auf Zählbares hielten sich beim ungeschlagenen Tabellenführer allerdings in Grenzen. 

Trotz des großen Respekts vor den spielerisch in allen Belangen überlegenen Möglingerinnen starteten die TSV-Damen unerschrocken in die Partie. Mit einem 3:0-Tore-Lauf legten die Wiernsheimerinnen einen super Start hin und konnten bis zum 5:4 in der siebten Minute die Führung halten. Dann starteten die Gastgeberinnen aber durch und zogen ein ums andere Tor davon. Die Wiernsheimerinnen vergaben nun viel zu viele freie Würfe und lagen nach zwischenzeitlich elf Minuten ohne eigenen Treffer bis zur Halbzeitpause bereits mit 9:21 hinten.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild. Auch gegen eine komplett ausgewechselte Möglinger Mannschaft gab es für die Gäste aus Wiernsheim nichts zu holen. Im Angriff fehlte es an Ideen gegen körperlich überlegene Möglingerinnen und in der Abwehr schafften es die Wiernsheimerinnen nicht, die wurfgewaltigen Gegenerinnen unter Kontrolle zu bringen. So endete die Partie am Ende mit 16:37 aus Wiernsheimer Sicht- eine bittere, aber durchaus erwartete Schlappe gegen Möglingen, das mit nun 14:0 Punkten das Maß aller Dinge in der Bezirksliga Enz/Murr ist.

Am kommenden Wochenende haben die TSVlerinnen erstmal spielfrei. Am 12. November geht's für das Schrenk-Team dann in Mundelsheim weiter, wo es Zeit für den zweiten Saisonsieg wird.

Es spielten:

Miriam Rivoir (im Tor) Josephine Hauser (2), Tina Türksch (1), Verena Deininger (2/1), Anna Ketterl (1), Ines Braun (5/1), Silja Braun, Selina Aleo Horcas (1), Nicole Schmitt (2), Anna Luff (1), Theresa Kraxner (1), Susann Sparwasser

Fotos: Fabian Buntak

Scroll to Top