Damen 1 online

Rückrundenstart: Wiernsheimer Handballerinnen verlieren bei der SG Bottwar 2 deutlich

15.01.23 | SG Bottwar 2 – TSV Wiernsheim 31:23 (16:11)

Nach der fünfwöchigen Winterpause starteten die Wiernsheimer Handballerinnen am Sonntagnachmittag bei der SG Bottwar 2 in die Rückrunde der Bezirksliga Enz/Murr. Beim Tabellennachbarn hatten sich die TSVlerinnen viel vorgenommen, denn mit einem Sieg hätten die Frauen von der Platte mit der Spielgemeinschaft in der Tabelle gleichziehen können.
Doch die Gegnerinnen machten gleich in den ersten Spielminuten deutlich, dass sie nach dem Wiernsheimer Erfolg in einem wilden Hinspiel noch eine Rechnung offen hatten. So lagen die TSV-Frauen nach einem nervösen Start schnell mit 0:3 hinten. Das lag vor allem an der schlechten Ballkontrolle im Angriff: Viele Pässe kamen zu ungenau, wurden nicht gefangen oder direkt in die Arme der gegnerischen Abwehr gespielt. Die Frauen aus Bottwar nutzten diese technischen Unsicherheiten konsequent aus und bauten ihre Führung bis zur 22. Minute auf 13:5 aus. Co-Trainer Fabian Buntak, der Manuela Schrenk vertrat, nahm dann die dringend notwendige Auszeit und versuchte die Wiernsheimerinnen wachzurütteln: Tempo-Handball – ja! Bälle blind und unkontrolliert nach vorne werfen – nein! Diese Ansage schien zu fruchten, denn binnen fünf Minuten verkürzten die TSVlerinnen dank stark gespielter Tempogegenstöße und sicher verwandelter Siebenmeter ihren Rückstand von acht auf drei Tore. Zur Halbzeitpause stand es dann 11:16 aus Wiernsheimer Sicht.
Nach dem Seitenwechsel gelang es den Frauen von der Platte dann leider nicht, ihre Aufholjagd fortzusetzen. Zwar funktionierte im Angriff das Spiel mit dem Kreis nun richtig gut, doch in der Defensive fanden die Wiernsheimerinnen gegen die präzisen Rückraumwürfe der Gastgeberinnen zunächst kein Mittel. Mit der Umstellung auf eine offensivere Abwehr konnten die TSVlerinnen dann noch ein paar Bälle herausfangen und in Tempogegenstoß-Tore ummünzen, doch an der deutlichen und verdienten 23:31-Pleite änderte das nichts mehr. Nach der Niederlage stehen die Wiernsheimerinnen weiter auf Platz neun der Tabelle.
Bereits am kommenden Samstag geht es für die TSV-Handballerinnen weiter. Um 20:15 Uhr empfangen sie in der heimischen Lindenhalle den Tabellendritten vom HC Oppenweiler/Backnang.

Es spielten: Alexandra Göhring (im Tor), Josephine Hauser (1), Tina Türksch (1), Verena Deininger (6/3), Anna Ketterl, Ines Braun (3/1), Theresa Kraxner (5/2), Silja Braun, Selina Aleo Horcas (3), Anna Luff (1), Susann Sparwasser (3)

Scroll to Top