Damen 1 online

TSV-Frauen gehen gegen die Tabellenzweiten die Kräfte aus

22.04.2023 | SV Salamander Kornwestheim 2 – TSV Wiernsheim | 25:14 (13:9)

Das Spiel der Frauen des TSV Wiernsheim am vergangenen Samstag in der Sporthalle Ost in Kornwestheim war für unsere Handballerinnen die letzte Auswärtsfahrt für diese Saison. Von vorne herein war klar, dass es gegen die Tabellenzweiten und Aufstiegsaspirantinnen aus Kornwestheim kein einfaches Spiel werden würde, zumal Trainerin Manuela Schrenk nur zehn Spielerinnen zur Verfügung standen und die Wechselmöglichkeiten somit sehr begrenzt waren.

Das Spiel begann mit einem Tor von Verena Deininger, die sich in den ersten Minuten äußerst treffsicher zeigte und auf der Rechtsaußen-Position fünf der ersten acht Tore für die TSVlerinnen erzielte. Doch Kornwestheim antwortete immer wieder mit einem schnellen Gegentreffer. Nach nicht einmal acht Minuten stand es bereits 6:6, was das Tempo des Spieles gut verdeutlichte. Bis zum 8:8 konnten die Frauen von der Platte noch mithalten, dann gelangen den Kornwesheimerinnen drei Tore in Folge, wodurch sie ein wenig davonzogen. Mit einem vier-Tore-Rückstand ging es beim Spielstand von 13:9 in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich, dass dem TSV Wiernsheim zunehmend die Kräfte ausgingen. Die fehlenden Wechselmöglichkeiten im Vergleich zur vollbesetzten Bank des dynamisch aufspielenden  SVK zollten ihren Tribut. Trotzdem gaben die Spielerinnen alles und kämpften bis zum Schluss um jeden Ball. Insbesondere in der Abwehr gelang es ihnen immer wieder, die Kornwestheimerinnen im Zaum zu halten, zum Zeitspiel zu zwingen und Bälle zu erobern. Vorne schafften es die Werschemerinnen jedoch nicht oft genug, die mühsam herausgespielten Chancen im gegnerischen Tor unterzubringen und so gelangen den Wiernsheimerinnen in der zweiten Hälfte nur noch fünf weitere Tore. Am Ende gewann Kornwestheim mit einem Endstand von 25:14, der zwar deutlich zu hoch für das eigentliche Können des TSV ausfällt, jedoch im wahrsten Sinne des Wortes die Kräfteverhältnisse dieses Spieltags widerspiegelt.

Zum Saisonabschluss trifft das Schrenk-Buntak-Team am kommenden Samstag auf die Kontrahentinnen und Tabellennachbarinnen aus Ditzingen. Zwar hat Ditzingen zwei Punkte Vorsprung, da die Werschemerinnen jedoch bereits das Hinspiel für sich entscheiden konnten, würden sie mit einem Sieg den direkten Vergleich gewinnen und wieder an ihnen vorbeiziehen. Auch wenn es hier „nur“ um den siebten Platz geht, werden die TSV-Frauen noch einmal alles geben, um die Saison mit einem Sieg zu beenden. Anpfiff ist um 17 Uhr in der Lindenhalle.

Es spielten:
Alexandra Göhring (im Tor), Josephine Hauser, Tina Türksch (1), Verena Deininger (5), Anna Ketterl, Ines Braun (4/1), Tamara Weeber (1), Silja Braun (2), Anna Luff (1), Susann Sparwasser

Nach oben scrollen