Damen 1 online

Wichtiger Punkt im Abstiegskampf

16.03.2024 | TSF Ditzingen – TSV Wiernsheim | 27:27 (11:10)

Am vergangenen Samstag stand das Duell zwischen der vorletzten und der drittletzten Mannschaft in der Bezirksliga an – TSF Ditzingen gegen TSV Wiernsheim. Vor dem Spiel hatten die Wiernsheimerinnen in der Tabelle drei Punkte Vorsprung auf die Ditzingerinnen. Umso wichtiger war es, in diesem Spiel mindestens einen Punkt zu holen und so den Vorsprung in der Tabelle zu halten. Schließlich ist das Ziel für die TSVlerinnen klar: Klassenerhalt!

In der letzten Woche hatte sich das Schrenk-Team im Training intensiv auf die offensive 3-2-1 Abwehr der Ditzingerinnen vorbereitet. Trotzdem startete das Team mit einigen Schwierigkeiten ins Spiel. Immer wieder landete der Ball durch unkonzentrierte Abspiele beim Gegner. Doch auch dieser konnte nicht alle Chancen im Tor unterbringen. Daher gestaltete sich das Spiel ausgeglichen: Mit einem Halbzeitstand von 11:10 war der Sieg durchaus noch möglich.

In der Halbzeitpause appellierte Trainerin Manuela Schrenk an ihr Team, mit mehr Bewegung und Doppelpässen im Angriff zu Torerfolgen zu kommen. Zudem forderte sie ein schnelleres Rückzugsverhalten, um die schnelle Mitte der Ditzingerinnen zu unterbinden.

Gesagt und nicht getan. Der Start in die zweite Halbzeit verlief nicht nach Vorstellungen der TSVlerinnen. Zwei schnelle Tore der Hausherrinnen sorgten für einen 3-Tore-Rückstand. Doch das Schrenk-Team besann sich auf seine Stärken und konnte bereits in der 35. Spielminute wieder ausgleichen. Es entwickelte sich erneut eine ausgeglichene Partie, in der sich keine Mannschaft nennenswert absetzen konnte.

In der 58. Spielminute gelang dem TSF Ditzingen der Treffer zum 27:25. Man könnte meinen, das war’s. Doch die Wiernsheimerinnen zeigten Kampfgeist: Durch zwei Tore von Nicole Schmitt und Silja Braun gelang der Ausgleichstreffer 50 Sekunden vor Spielende. Ditzingen scheiterte im Angriff und das Schrenk-Team hatte noch 15 Sekunden Zeit, den Siegtreffer zu erzielen. Doch auch das Gästeteam scheiterte und am Ende stand ein gerechtes Unentschieden auf der Anzeigetafel.


Bis zum Saisonende müssen die TSVlerinnen noch drei Spiele bestreiten. In diesen werden sie alles geben, um noch den ein oder anderen Punkt und somit den Klassenerhalt zu sichern. Die nächste Chance dazu haben sie am 07.04. um 16 Uhr gegen den HB Ludwigsburg.

Es spielten: Alexandra Göhring (Tor); Linda Volkmann (1), Tina Türksch (5), Anna Ketterl (1), Verena Deininger (1), Ines Braun (5/2), Maren Broschek, Silja Braun (5), Laura Bock, Sabrina Gläser, Nicole Schmitt (8), Anna Luff (1)

Nach oben scrollen