SV Horrheim I gegen TSV I 1:0

Nachdem Spiel der Zweiten musste die Erste gegen den ungeschlagenen Tabellenführer ran. Man hatte selbst nichts zu verlieren und spielte befreit auf. Leider brauchte der TSV 10 Minuten bis er in das Spiel fand. In der Zeit hatten die schnellen Horrheimer bereits die Latte und einmal das Tor getroffen. 1:0 für den Spitzenreiter. Danach kam der TSV besser in das Spiel und konnte die Defensive der Horrheimer teilweise unter Druck setzen. Diese wollten auf Teufel komm raus das Leder spielerisch nach vorne bringen, was den TSVlern um Kevin Schellin in der Front zu manchen Chancen verhalf, die aber leider zu keinem nennenswerten Abschluss führten. Während die Horrheimer immer wieder mit Chip-Bällen ihre schnellen Außen einsetzten und dann scharf nach Innen gaben, brauchte der TSV einen Standard, um auf sich aufmerksam zu machen. Joshua Straßer zirkelte aus 16 Metern das Leder in Richtung des Torwinkels. Der Torwart lenkte den Ball aber an die Latte. Der Ball wurde dann leider geklärt. So ging es dann mit 1:0 in Pause. Die Horrheimer müssten eigentlich mehr  Tore geschossen haben. Dies musste sich aber die TSV-Elf ebenfalls ankreiden. Sauber zu Ende spielen und Tore schießen.

In der Zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild aus der Ersten. Die Horrheimer griffen über ihre schnellen Außen an und schafften es einfach nicht den 2. Treffer zu erzielen. Der TSV war aber besser im Spiel und zeigte kämpferisch eine ansprechende Leistung. Es resultierten weitere Chancen der TSV-Angreifer. Zunächst zielte Kevin Schellin zwei Mal zu hoch bis dann Sebastian Straßer die riesige Chance zum 1:1 hatte. Von seinem Bruder artistisch mit der Hacke eingesetzt lief er allein auf den gegnerischen Kasten zu. Der TSV hatte schon den Torschrei auf den Lippen. Leider musste Basti aber mit seinem schwächeren Linken abschließen und verfehlte so das Tor. Während die Horrheimer zu leichtsinnig weiterspielten kam der TSV in der Schlussphase immer wieder über Standards vor das gegnerische Gehäuse. Einen davon setzte Joshua Straßer wieder an das Lattenkreuz. Die Hereingabe wurde immer länger und klatschte an das Gebälk. Andere Hereingaben flogen immer wieder in den Fünfmeterraum, wo sie aber kein TSVler entscheidend abnehmen konnten.

 

So ging das Spiel mit 1:0 verloren. Ein Punkt wäre am Ende auf jeden Fall drin gewesen. Die Horrheimer hatten verpasst, ihre zahlreichen Möglichkeiten umzumünzen. Der TSV muss sich aber keinesfalls verstecken, hatte er doch ebenfalls einiges an Chancen. So bleibt festzuhalten, dass man kämpferisch absolut in der Lage ist in dieser Liga auch vermeintlich stärkere Mannschaften zu ärgern.

Nächste Woche dann das Plattenderby mit beiden Mannschaften Daheim gegen Großglattbach. Die Leistung gegen Horrheim macht Lust auf mehr. Wir Spieler sind auf jeden Fall heiß und wollen uns gegen Glabbich zerreißen. Vielen Dank an die anwesenden Zuschauer.

Es waren dabei:

Fabian Reinholz (T), Phillip Deptula, Jonas Braun, Sebastian Zywicki, Andre Wagner, Chris Scharf, Fabian Luksch, Max Dettinger, Joshua Straßer (C), David Zywicki, Kevin Schellin, Sebastian Straßer, Marcel Meyering, Tim Dettinger, Mike Pirnbaum (T), Lukas Krompietz, Felix Grinder

Scroll to Top