TSV Enzweihingen gegen TSV Wiernsheim, 3:1

Nach der enttäuschenden Niederlage im Pokal gegen Nussdorf sollte eine gewaltige Steigerung erfolgen. Gerade die Defensive sollte stabiler stehen und so war die Vorgabe tiefer zu stehen.

Dies wurde auch besser durchgesetzt und Enzweihingen hatte es schwer sich aus dem Spiel Chancen zu erarbeiten.

In der 10. Minute gingen sie aber durch einen glücklich geschossenen Freistoß aus guter Position in Führung. Sonst war die erste Halbzeit sehr ausgeglichen. Enzweihingen hatte etwas mehr vom Spiel aber die Chancen auf beiden Seiten waren gleichwertig. Für Wiernsheim ging offensiv viel über den gut aufspielenden Semih Ergün. Die beste Chance auf Wiernsheimer Seite in der ersten Halbzeit hatte Tim Dettinger nach einem guten Pass in die Tiefe. Leider konnte der Torwart ihn noch ausreichend behindern und so blieb es bei einem 1:0 zur Halbzeit.

Nach der Halbzeit konnte Enzweihingen ihre Führung durch einen Elfmeter in der 57. Minute auf 2:0 erhöhen. Unser Torwart Fabian Reinholz ahnte die Ecke und berührte den Ball, konnte jedoch das Tor leider nicht verhindern.

In der 63. Minute gelang uns durch einen wunderschönen Schuss der Ausgleichstreffer und machte Hoffnung. Tim Dettinger behauptete gut den Ball und traf aus weiterer Entfernung perfekt in den Winkel.

In der 2. Halbzeit wurde jedoch generell weniger gespielt und es gab mehrere Unterbrechungen. Die Aufholjagd blieb aus und in der 80. Minute erzielte Enzweihingen den 3:1 Schlusstreffer.

Im Vergleich zum Pokalspiel war das Spiel schon besser, jedoch muss sich noch weiter verbessert werden, damit künftig mit einem Sieg klappt.

 

Es waren dabei:

Fabian Reinholz, Jonas Braun, Rick Bender, Fabian Luksch, Kevin Braun, Pedro Tardelli, Sebastian Zywicki, Semih Ergün, Tim Dettinger, Holger Wöhr, Sebastian Strasser, Lukas Krompietz, Jochen Schrafft, Maximilian Dettinger und Cedric Meeh

Scroll to Top