TSV I   6:2   SV Walheim I

Nachdem das Spiel der Vorwoche aufgrund des Tags der Arbeit verlegt wurde, wollten unsere Mannen vor heimischer Kulisse die Leistung gegen Sternenfels bestätigen. Gleich von Anfang an weg, machte der TSV gegen die Gäste klar, dass für sie auf der Platte nichts zu holen ist. Über schnörkellose Angriffe zog man früh den Walheimern den Zahn und führte nach etwa 20 Minuten 3:0. Das Muster schien bei allen drei Treffern ähnlich. Ball in die Spitze, prallen lassen auf den Sechser, welcher dann den Außen auf die Reise schickte. Tore Eins und Drei fielen nach dem Muster. Beides Mal vollstreckte Kevin Schellin nach Vorlage Max Dienstbier, bzw. Joshua Straßer. Das Zweite erzielte Cedric Meeh, nach Vorlage Straßer. Das der TSV nicht erhöhte, lag mehr an unserer Elf selbst, als an Walheim. Dienstbier und Straßer trafen nach sauberen Angriffen nur Aluminium. Danach folgte eine Schrecksekunde, als Cedric Meeh sich nach einem Sprint an den hinteren Oberschenkel griff. Es sollte für unseren Youngster nicht weitergehen. Gute Besserung an dieser Stelle. Dessen Ersatz sollte die nächste Chance auf das 4:0 haben. Straßer traf eine gute Flanke von Fabian Luksch nicht voll und legte unfreiwillig auf Deptula ab. Dieser hatte wohl zu viel Platz und Zeit vor des Gegners Tor und scheiterte am Blitzreflex des Gästekeepers. Wie es so oft mit unserer Elf ist, traf der Gegner dann, wenn an es am wenigsten erwartete. Nach einem Eckball fragte man sich, ob man jetzt Manndeckung spielen sollte oder Raumdeckung und schon klingelte es. Dass es mit 3:1 in die Pause ging, war auch dem Schiedsrichter zu verdanken, der den Walheimern einen möglichen Elfmeter verwährte. Jedoch muss man sagen, dass die Führung absolut in Ordnung ging und höher ausfallen hätte müssen. Nach der Pause verlagerte der TSV das Spiel auf Kontern und hatte durchaus gute Möglichkeiten. Während Straßer und Schellin gute Chancen vergaben, brauchte es einen Standard. Während Straßer nach einem Eckball das zweite Mal Aluminium traf, sicherte Kevin Braun den Zweiten Ball und wurde dann unsanft im Strafraum der Gäste von den Beinen geholt. Kevin Schellin nahm sich der Sache an und verwandelte sicher zum 4:1. Als man sich schon in Sicherheit wägte, erzielte Walheim den Anschlusstreffer, als man im Mittelfeld den Ball nicht sauber spielte und der Ball folglich nicht geklärt werden konnte. Jedoch erzielte Straßer dann im Gegenzug das 5:2, nachdem Schellin umsichtig abgespielt hatte. Den Schlusspunkt setzte dann Jonathan Dick mit seinem Debüttreffer. Rick Bender wurde nach Pass Luksch auf die Reise geschickt. Als schon alle mit einem saftigen Schuss des Defensivspielers rechneten, spielte dieser ab und Jonathan Dick musste nur noch einschieben. So ging die Partie durchaus leistungsgerecht mit 6:2 aus.

Der TSV zeigte nun eine Reaktion nach den dürftigen Leistungen Anfang und Mitte April. Mal schauen, wie es weitergeht. Diesen Donnerstag geht es nach Markgröningen, worauf ein spielfreier Sonntag folgt und dann am 19.05. das Spiel der Saison folgen sollte. Unsere Elf reist zum Derby nach Großglattbach.

Vielen Dank an die anwesenden Zuschauer!

Es waren dabei:

Daniel Reinholz (TW), Louis Rühle, Rick Bender, Maurice Wandel, Lukas Krompietz, Cedric Meeh, Kevin Braun (C), Max Dienstbier, Kevin Schellin, Joshua Straßer, Fabian Luksch, Jonathan Dick, Bogdan Nutescu, Fabian Reinholz (ETW), Kilian Albrecht

Scroll to Top